freechess.de :: Community
Diskussionen rund um freechess.de

Suchen : Members : Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Beiträge auf mehreren Seiten (4) < [1] 2 3 4 >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Antworten Neues Thema Neues Voting
Thema: turniere 22590 u.v., Open Turniere< Älteres Thema | Neueres Thema >
Krambambuli Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 5
Seit: 08 2020
    Geschrieben: 14 09 2020,15:58 QUOTE

"L'enfer - c'est les autres" - Sartre wurde gründlich missverstanden und hat dies immer betont. Dennoch Sartre hier zitiert zu lesen ist überraschend.

--------------
Candide
Back to top
Profile PM 
Lansemann Offline





Gruppe: Turnierleiter
Beiträge: 569
Seit: 04 2010
Geschrieben: 14 09 2020,13:06 QUOTE

"Die HÖLLE - das sind die anderen!"  :devil: [Sartre: Geschlossene Gesellschaft]

Bearbeitet von Lansemann an 14 09 2020,13:27

--------------
Grüße von Lutz


"...; denn nur die Wahrheit, die erbaut, ist Wahrheit für dich." [Kierkegaard: Entweder - Oder]
Back to top
Profile PM 
Vince Offline





Gruppe: Turnierleiter
Beiträge: 35
Seit: 09 2018
    Geschrieben: 14 09 2020,06:57 QUOTE

@Guido

Ich nehme deine Kritik zur Kenntnis und deine Analyse welches Turnier wie gerade angenommen oder eben nicht angenommen wurde, ist zumindest nach Anmeldestand, richtig beobachtet. Es wird sich zeigen wie sich die einzelnen Klassen weiter entwickeln. Ich verstehe nicht, was Du nicht verstehen kannst, denn viele verstehen und nur wenige eben nicht und leider kann ich Dir da nicht weiterhelfen. Das einzige was die Open Turniere von den Ranglisten Turnieren unterscheidet, einmal die Gesamtbedenkzeit und anstatt, von - bis, eben ab! So ist die Möglichkeit gegeben sich bei mehreren Klassen anzumelden, vorausgesetzt man hat die mindest verlangte FCR Wertung. Wie der Name schon sagt, Open Turniere sind offene Turniere und keine der Klassen steht im direkten Zusammenhang mit anderen Klassen. Deine weitausgebreitete Philosophie zu geschlossenen contra offenen Klassen ergibt für mich kein Argument gegen die Open Turniere. Wir werden die Open Turniere vorerst so weiter anbieten wie zum Start.

@Josef

Schön das Du lieber Josef jetzt deinen Segen zur Diskussion erteilt hast, ein "mea culpa" werde ich trotzdem nicht auf mich nehmen. Die Ausschreibung ist alles andere als "verunglückt" und ehrlich gesagt, ist  dein vermeintlich wohlwollendes Fazit auch nicht mehr als deine subjektive Meinung. Ich hoffe nicht nur, ich weiss, dass die Mehrheit nicht der Meinung ist, so wie Du denkst. Guido erklärt hier nicht, als viel mehr, dass er nicht versteht was im Prinzip einfach zu verstehen ist, wenn man will. Jürgen ist weit länger Turnierleiter als etwa Du lieber Josef und ich denke da vertraue ich auf Erfahrung und stelle daher deine Ratschläge lieber in die zweite Reihe. Ich frage mich aber auch, warum hast Du dich eingeschrieben? …wenn doch nicht klar hervorgeht wie das Open Turnier verstanden wird. Eigentlich sind alle Zufrieden und die es nicht sind, na ja, allen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann… ausser vielleicht Du?

Ad das Dutzend

Gerade ein Dutzend, von mehr als 400 Spielenden hier bei freechess nehmen an der Forum Diskussion teil! Das ist doch echt beeindruckend und man kann ruhig davon ausgehen, wie sinnvoll dies für die ganze Gemeinschafft ist, und vor allem wie informativ, denn immerhin sind nun nahezu 3% aller Spielenden besser informiert als der Rest. Das wird bestimmt entscheidend sein und über Erfolg und Misserfolg der neuen Open Turniere gewichtig beitragen. Ich sehe das anders ;-)

Eine Frage noch zum Schluss

Warum schreibt ihr mich nicht persönlich an und fragt nicht einfach was ihr wissen wollt, warum müsst ihr sowas öffentlich diskutieren? Dieses ganze Theater hätte gar nicht stattfinden müssen. Mir ist nichts an solchen Diskussionen gelegen und ich will auch mit niemanden Streit. In Zukunft, ab heute und mit diesem Post verabschiede ich mich aus dem Forum. Wer in Zukunft mit mir kommunizieren will, kann mich gerne via Mail erreichen.


--------------
Vince Kueng
Back to top
Profile PM 
roedljo Offline





Gruppe: Turnierleiter
Beiträge: 252
Seit: 07 2017
    Geschrieben: 13 09 2020,20:00 QUOTE

Nach allen emotionalen Wallungen zu diesem Thema bin ich nun sehr glücklich über den sachlichen und versöhnlichen Beitrag von Guido. Ich hoffe er wird auch von allen Diskutanten so gesehen und angenommen.

Hinsichtlich des Initialkommentars von Jochen stehe auch ich auf der Seite von Jochen und Guido. Es muss erlaubt sein, über das Format und den Sinn eines Turniers fragen zu dürfen. Wie man an der Diskussion sieht, war die Frage von Jochen doppelt berechtigt, da ganz offensichtlich vielen nicht bewusst war, dass es sich um eine Turnierform handelt, welche - egal ab welcher Einstiegsklasse - die FCR-Begrenzung nach oben offen ist. Das kommt sowohl in der Turnierbeschreibung nicht heraus und auch Jochen hat das in seiner Fragestellung nicht explizit angesprochen. Man kommt erst darauf, wenn man auf der Turnierstartseite die Zeile „Zusätzl. FCR-Begrenzung“ liest. Und ehrlich gesagt, wer tut das schon?

Das ist aus meiner Sicht der Kern des gesamten Missverständnisses und der Aufregung. Ich hatte mich auch deshalb an der Diskussion beteiligt und war froh über die sehr ausführliche und sachliche Erklärung von Guido.

Die Turnierleiter Jürgen Schmidt und Vince Küng sollten daher eine großes „mea culpa“ über ihre verunglücklichte Ausschreibung des Turniers sprechen und dann sollte für alle gelten „Schwamm drüber“. Unabhängig davon danke auch ich Jürgen Schmidt und Vince Küng für ihr Engagement, neue Turnierformen auszuprobieren. Beim nächsten Mal besser beschreiben und begründen, und alle sind zufrieden. Die eigentliche Abstimmung über den Erfolg des Turniers passiert sowieso immer nur „per Anmeldung“.

In diesem Sinne, allen Diskutanten noch viel Spaß bei freechess und – bei allem Gram – bleibt auch aktiv in diesem Forum!


--------------
Josef Rödl / Teamchef Caissa / Turnierleiter Pyramide / Turnierleiter Ländermeisterschaft /

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: „Wo kämen wir hin !“. Und niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
(Kurt Marti, Schweizer Pfarrer und Schriftsteller)
Back to top
Profile PM 
GuidoS Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 2475
Seit: 08 2006
    Geschrieben: 13 09 2020,14:31 QUOTE

Ich kann nur noch ein letztes Mal versuchen, die Debatte auf eine sachliche Ebene herunter zu holen (das ist mein letzter Versuch, versprochen).

Ich habe hier mit niemandem eine Rechnung offen, mich regt nur auf, dass man auf eine vernünftige Frage keine vernünftige Antwort bekommt. Das war der Grund für meine verschärfte Replik.

@Vince: Ich war verärgert, aber ich wollte Dich nicht beleidigen. Es tut mir leid, wenn das so angekommen ist.

Nun zur Sache.

Vorab: Niemand hat das Format an sich in Frage gestellt, und niemand verlangt eine sofortige Änderung. Zusätzliche Angebote sind immer zu begrüßen.

Was m.E. berechtigterweise gefordert wurde ist eine Begründung für die Vorzüge der offenen Einteilung, insbesondere in den unteren Klassen.

Dabei ist es unerheblich, dass (wie auch ich vermute) starke Spieler wohl kaum in die unteren Klassen gehen werden. Was aber von oben nach unten zunimmt ist die Unsicherheit: Im „ab 2200“ Turnier weiß der Teilnehmende sehr genau, dass er ähnlich starke Gegner bekommt, im „ab 1000“ Turnier kann man nur raten, wer sich anmeldet. Deshalb vermute ich, dass Interessierte in den unteren Klassen eher abwarten könnten, wer sich sonst anmeldet, um zu sehen, ob es nicht zu starke Gegner sind. Das verzögert die Anmeldung, weshalb momentan die beiden höchsten Klassen bereits gestartet wurden, die mittleren sind ungefähr zur Hälfte voll, die unterste hat noch keine Anmeldung. Es kann natürlich sein, dass sich das in der Praxis längerfristig einpendelt, aber man sollte es im Auge behalten. Einfach darauf verweisen, dass die oberen Klassen gut angenommen werden, reicht nicht.

Des Weiteren stellt sich dann die generelle Frage, wo der Vorteil der offenen Klassen gegenüber überlappenden Klassen mit Ober- und Untergrenze liegen. Nehmen wir z.B. als Vergleich Klassen mit 400 Punkten Umfang und 200 Punkten Überlappung:

Am oberen Ende ändert sich nichts: „ab 2200“, dann „ab 2000“ (Spieler über 2400 gibt es nur sehr wenige, da lohnt die Eingrenzung nicht). Dann statt „ab 1800“ 1800-2200, statt „ab 1600“ 1600-2000 usw. bis 1000-1400 statt „ab 1000“.

Somit hätten Spieler auf jeder Ebene die Wahl, entweder gegen maximal 200 Punkte stärkere Spieler oder gegen maximal 200 Punkte schwächere Spieler zu spielen: Jemand der knapp über der Grenze ist (z.B. 1400) hat die Wahl zwischen ca. (-0; +400) und (-200; +200); Jemand in der Mitte der Skala (z.B. 1500) kann zwischen (-100; +300) und (-300; +100) wählen, Jemand am Ende der Skala (z.B. 1599) hat die Auswahl zwischen ca. (-400; +0) und (-200; +200).

Was ist in diesem Beispiel der Vorteil der offenen Einteilung gegenüber der überlappenden? Das ist kein Änderungsantrag, nur ein Beispiel zur Verdeutlichung. Ich würde es einfach gerne verstehen.

Gruß,
Guido


Bearbeitet von GuidoS an 13 09 2020,15:20

--------------
Guido Schwellnus, Graz
TC KönigsKiTa
Back to top
Profile PM 
driver0110 Offline





Gruppe: Turnierleiter
Beiträge: 2611
Seit: 01 2008
    Geschrieben: 12 09 2020,22:41 QUOTE

Naja es sind ja immer die Gleichen, die hier rumschüren und die Tonart verschärfen oder Diskusionen abwürgen

am Besten gar nicht mehr reagieren


Bearbeitet von driver0110 an 12 09 2020,22:42

--------------
Hanno Schirm

 
-  Königskindergarten
-
Back to top
Profile PM 
HaraldSchleef Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 1
Seit: 04 2020
    Geschrieben: 12 09 2020,20:58 QUOTE

Hallo Zusammen,

ich finde es beschämend, wie hier diskutiert wird.

Jochen hat eine Frage zur Diskussion gestellt, die meiner Meinung nach legitim ist.

Bis heute hat er keine erschöpfende Antwort erhalten. Stattdessen greift man sich gegenseitig untereinander an, weil offensichtlich "alte Rechnungen" beglichen werden sollen.

So wirkt das Forum für mich eher abschreckend.

Viele Grüße

Harald


--------------
Harald
Back to top
Profile PM 
Lansemann Offline





Gruppe: Turnierleiter
Beiträge: 569
Seit: 04 2010
Geschrieben: 12 09 2020,13:58 QUOTE

Zitat (Vince @ 12 09 2020,05:11)
und dabei halte ich mich immer auch an die vorgegebenen Regeln von freechess.

Interessante Aussage - dabei warte ich bis heute auf Dein Bekenntnis, Vince, wie Du es selbst mit der engine-Nutzung bei freechess hälst. Dein letzter Kommentar dazu war ein vielsagendes "Mimimi" ...

Im Übrigen teile ich Guidos Kritik an dem Turnierformat.


Bearbeitet von Lansemann an 12 09 2020,13:58

--------------
Grüße von Lutz


"...; denn nur die Wahrheit, die erbaut, ist Wahrheit für dich." [Kierkegaard: Entweder - Oder]
Back to top
Profile PM 
BP240567 Offline





Gruppe: Turnierleiter
Beiträge: 690
Seit: 06 2007
    Geschrieben: 12 09 2020,13:48 QUOTE

@ Krambambuli:

Das sind auch meine hauptsächlichen Gründe, weshalb ich hier seit 2003 dabei bin!

@ Alle Schachfreunde:

Diese, teils unnötigen Diskussionen im Forum, "nerven" fast nur :confused: !

Daher habe ich mich auch in letzter Zeit sehr wenig daran beteiligt,
und werde dies auch so beibehalten.

Wenn ich in Kürze die Mannschafts-Schnellschach-Meisterschaft und
den Mannschafts-Meister- und -Ligapokal ausschreibe, gibt es für den
ein oder anderen ja wieder genug Gesprächsstoff  :) !

Wünsche allen noch ein schönes Wochenende  :xyxthumbs:


--------------
Bernd Probstfeld
TC der Amazonen
Back to top
Profile PM 
Krambambuli Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 5
Seit: 08 2020
    Geschrieben: 12 09 2020,11:30 QUOTE

Meine kurzen Anmerkungen als (sehr) zufriedener Nutzer.
1. Ich bevorzuge diese Schachwebseiten mit einem persönlichen Beziehungsgeflecht der Nutzer/Benutzer
2. Die Anordnung und Regelung der Turniere ist überschaubar, praktikabel und nützlich.
3. Die Möglichkeit Turniere zu spielen, die man entsprechend seinem eigenen Rating auswählen kann ist sehr gut.
4. Die Graphik ist sehr gut und überschaubar.
5. Ich bin auch sehr angetan von der Möglichkeit mit Nutzern Kontakt aufzunehmen, die Interesse daran haben, dass man in ihren Mannschaften mitspielt.
6. Die Reaktionszeit des Webmasters ist sehr schnell, schneller als in allen anderen privaten Schachwebseiten, die ich kenne.
Kurz und bündig: Mir gefällts hier.


--------------
Candide
Back to top
Profile PM 
35 Antworten seit 09 09 2020,08:26 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Beiträge auf mehreren Seiten (4) < [1] 2 3 4 >
Antworten Neues Thema Neues Voting