freechess.de :: Community
Diskussionen rund um freechess.de

Suchen : Members : Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Beiträge auf mehreren Seiten (3) < [1] 2 3 >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Antworten Neues Thema Neues Voting
Thema: Darf ich mal, Feechess bezogen< Älteres Thema | Neueres Thema >
onkelsam Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 3564
Seit: 01 2009
Geschrieben: 01 11 2009,18:21 QUOTE

:roflmao:

ja das wär´s doch!


--------------
„Lerne von den Fehlern anderer, denn Dein Leben ist nicht lang genug, um alle Fehler selbst zu machen.“

Du hast Zähne wie Sterne, wenn es Nacht wird, kommen sie raus.

Erfolg ist die beste Rache (Michael Douglas)
Back to top
Profile PM WEB 
Auwi Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 4924
Seit: 10 2006
    Geschrieben: 01 11 2009,18:16 QUOTE

Vielleicht sollte das Programm nach Zugeingabe automatisch "Fritz" aktivieren, z.B. mit einer Rechenzeit von 5  Sekunden, der dann sagen könnte: "Willst Du diesen Schrottzug wirklich abschicken" ? oder "Geht in Ordnung"  oder sonstwas.... :drink:
Back to top
Profile PM WEB 
Ritchie Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 268
Seit: 01 2004
    Geschrieben: 01 11 2009,17:35 QUOTE

Ich sehe das ähnlich wie Matthias.

Das Spielen hier soll mir hauptsächlich Spaß und Freude machen...ein Hobby eben.

Wenn ich mich mal verziehe.....ja und??

Es muss nicht alles hundertprozentig nach meinen Wünschen und Vorstellungen sein. Locker bleiben.....

In diesem Sinne allen weiterhin viel Spaß.
:xyxthumbs:


--------------
Reinhard Dittrich




Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was Sie selbst tun könnten.
Back to top
Profile PM 
Remiskönig Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 964
Seit: 11 2005
    Geschrieben: 01 11 2009,17:32 QUOTE

Man könnte höchstens eine Zugbestätigung einbauen, die man dann aber im Spielerprofil ein oder aus schalten könnte!

Bei Goalunited gibts auch noch eine Bestätigung die man drücken muß, bevor man zb. einen Spieler verkauft oder einen Vertrag verlängert!

MfG Holger


--------------
The Game Chang, Mein Lieblingsbuch: Tiger"s Modern! VfB Stuttgart Fan, Thailand Insider --- Manager des Teams "La Masia Barcelona - Mythos Azulgrana" Philosophie: taktisch Defensiv
Back to top
Profile PM 
Katzenbaby Offline





Gruppe: Mannschaftsspieler
Beiträge: 594
Seit: 07 2004
Geschrieben: 01 11 2009,17:09 QUOTE

Hallo Schachfreunde,
was wollt ihr hier eigentlich  :confused:
Wollt ihr Schach spielen (ohne Software)
oder wollt ihr Knöpfe drücken.  :smile17:
Ich will und wollte hier bei freechess eigentlich
nur Schach spielen und bei z.Z. 170 laufenden Partien
hätte ich gar keine Zeit noch irgendwelche Bestätigungen
zu drücken.
Und für die Leute  (mjarecki) die Verbesserungen in Form von
Bestätigungen haben wollen, sollen doch da spielen wo dieses
Vorgegeben ist.   :drink:
Beste Grüße
  Matthias
Back to top
Profile PM 
onkelsam Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 3564
Seit: 01 2009
Geschrieben: 01 11 2009,16:14 QUOTE

Hallo FC-Gemeinde!

Ich glaube, wenn Vorschläge hier im Forum unterbreitet werden, werden diese eigentlich oft dazu missbraucht, um auf dieses leidige Thema (Schachprogramm) zu stoßen.
Ich bin kein sonderlich starker Spieler und ich muss sagen, dass ich mindestens 10 Partien verloren habe, weil ich zu schnell gezogen habe und im Moment der Zugbestätigung den Verlust der Figur gesehen habe. Diese Verlustpartien habe ich glaube ich, alle auch verloren. Das ist so. Mit einer Erneuerung, dass man noch einmal, zweimal, oder x-mal gefragt wird, ob man den Zug wirklich ausführen soll, hätte ich diese Partien vielleicht doch anders gestalten können.

ok, aber das ist nicht im sinne des erfinders! schach lebt von den konstruktiven gedankengängen der spieler. manche spieler brauchen lange zeit um a-züge aufs brett zu zaubern. manche brauchen lange zeit dafür! manche kommen in zeitnot und brauchen lange zeit dafür und machen einen fehler und verlieren. manche spielen einfach schnell, sowohl diese wissen, dass sie dann fehler machen, so wie ich. das ist jedem selber überlassen, aber es ändert sich meines erachtens nichts am system, was verdammt gut ausgefeilt ist hier!

diese fragen der zugbestätigung würden manche spieler auch hier vergraulen, daes dann auf einmal bei den vielspielern sehr müßih wird.
es gibt zum beispiel auch spieler, die innerhalb von 10 zügen neun mal remis anbieten. das finde ich ebenfalls total nerfig. da wäre eine regeleinbindung von nöten wie im nahschach.

der gedankengang vor der zugbestätigung sollte beendet sein, sonst braucht man nicht einmal, oder zehnmal bestätigen. wenn man allerdings das risiko eingeht, den gedankengang nicht beendet zu haben, aber trotzdem zu bestätigen, geht man das risiko einfach ein, dass einige diese schwäche ausnutzen. wie im liveschach.

mein fazit: lasst den charakter des spiels nicht verfälschen! wer zu schnell oder nicht durchdacht handelt kann halt nur hoffen, dass der gegner es nicht bemerkt!

gruß
sven
:smokin:


--------------
„Lerne von den Fehlern anderer, denn Dein Leben ist nicht lang genug, um alle Fehler selbst zu machen.“

Du hast Zähne wie Sterne, wenn es Nacht wird, kommen sie raus.

Erfolg ist die beste Rache (Michael Douglas)
Back to top
Profile PM WEB 
BenHur Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 7
Seit: 10 2009
    Geschrieben: 01 11 2009,12:36 QUOTE

Hallo zusammen,
der Vergleich mit der Hirnbenutzung hinkt vielleicht, allerdings ist der Einwand mit dem Motorrad doch kein sinnvoller Vergleich. Mir schreibt beim Schach keiner vor, sowohl beim Fern- wie auch beim Liveschach, mein Hirn zu benutzen. Allerdings wird wohl dein Hilfsmittel beim Laufen nicht erlaubt sein.
Meiner Meinung nach ist alles erlaubt, was nicht verboten ist.
Was ich bereit bin zu nutzen, ist eine andere Sache.
Beim 100m Lauf kann ich Spikes nutzen, muß es aber nicht.
Umgekehrt kann ein Läufer, der keine Spikes nutzen will, den anderen nicht vorschreiben, sie auch nicht zu nutzen, nur weil er ohne Spikes genauso schnell ist wie mit.
@Auwi- Hier gehts nicht drum, ein "Schrottzug" abzufangen, sondern, ob es nicht Sinn macht, bevor unwiderruflich ein Zug abgeschickt wird, noch mal abzufragen. Einmalig und nicht:"Wirklich", "Bist Du auch ganz sicher" usw.
Beim Blitz wäre das Hinderlich, aber beim Fernschach, wo es in der Regel nicht auf die Minute ankommt? Was spricht dagegen?
Gruß. Stefan

P.S. @Paris- Ich spiele nicht mit Computerunterstützung und ich spiele nicht auf Servern, die das zu lassen. Ich verurteile aber die Spieler nicht, die Computereinsatz bevorzugen und auf dem entsprechenden Servern spielen.


Bearbeitet von BenHur an 01 11 2009,14:17
Back to top
Profile PM 
Paris Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 42
Seit: 10 2004
    Geschrieben: 01 11 2009,12:25 QUOTE

2 Dinge möchte ich anführen, nach dem ich diese Diskussion verfolge (wie so viele Diskussionen, in denen ich mich nicht zu Wort melde. Diese Runden haben, vermute ich, eine größere Fangemeinde, als aus der geringen Zahl der Diskutanten zu schließen ist.)
1.) Ich spiele hier auf FC, weil diese Plattform einen eleganten Mittelweg zwischen Nahschach und Fernschach üblicher anderer Server bietet mit den jeweiligen Stärken und Schwächen: Das direkte Gegenüber des Gegners mit der Lampenfieber- und Zeitnotsituation, der räumlichen und zeitlichen Gebundenheit, der mehr- oder weniger aufwändigen Organisation, der Clubatmopsphäre und Vereinsmeierei, der Isolation vom Rest der Welt während der "Schachklausur" und vielem mehr einerseits; andererseits der Spielstärkenerprobung einem PC Fritzi oder Franzi gegenüber, die ich mit Programmen auf meinem eigenen PC ohne Fernschach auch haben könnte.

Bei Freechess hier kann ich mich mit den Gegnern (= SF !!) per mail austauschen in dem Maße, wie es mir beliebt (was sehr unterschiedlich ist und sowohl vom jeweiligen Gegner oder Schachfreund als auch von meiner Gestimmtheit abhängt). Ich kann meiner tatsächlichen Spielstärke entsprechende Gegner wählen und mich in eine echte ungedopte Spiel/Wettkampfsituation begeben.  

Natürlich wäre ein zusätzliches Variantenbrett nett, aber ich habe (und ich bin da sicher nicht der einzige) längst ein kleines Brettchen am PC stehen, auf dem ich Situationen durchspielen kann - das geht also auch so.

Den Wunsch des lieben SF Marian nach einerweiteren "Schrottzugbremse" kann ich auch verstehen, aber ich glaube, daß die nicht von großer Bedeutung für mich wäre - meine Fehler mache ich fast alle nach reiflicher Überlegung; es sei denn, ich habe mich in Zeitnot gebracht und muß auf den letzten Drücker noch schnell einige Züge machen - dann ist es für mich eine Ermahnung zu besserem Zeitmanagement und die "Strafe" empfinde ich dann als gerecht:-)..

@Marian: Ich finde, daß Du des öfteren erfreulich positive Gedanken und Vorschläge in den Foren äußerst. Laß Dich nicht frustrieren, wenn sie nicht von allen oder ausreichend vielen geteilt werden.
2.) @Benhur: auch legales Doping lehne ich ab - aber ich erhebe natürlich diese Einstellung nicht zur allgemein verbindlichen Regel.  Kann mir vorstellen, daß es im Sport demnächst 2 Ligen gibt, die mit und die ohne Doping. Die einen sehen sich dann Doping an, die anderen Sport? Why not?
Und so ist es auch mit der Benutzung von "Hilfsmitteln" wie Datenbanken und Schachprogrammen. Wenn ich zum Wrestling will, gehe ich eben nicht zum Judo. Und wenn ich Käse kaufe, will ich Käse und keinen Surrogatkäse, das soll heißen: wo Schachspielen per eigenem Kopf drauf steht, soll auch Hirnschmalz drin sein.
Georg (reichlich lang, aber dass wollte mal gesagt werden! :-)). :)


--------------
Georg
Back to top
Profile PM 
JGre Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 350
Seit: 04 2008
Geschrieben: 01 11 2009,08:53 QUOTE

Zitat (BenHur @ 31 10 2009,21:49)
Die Hilfestellung möchten manche nicht nutzen und die anderen die sie nutzen wollen, hätten einen Vorteil denen gegenüber.
Nun ja, dann könnte aber doch der schlechteste Spieler fordern, daß alle so wenig ihr Hirn benutzen sollen, wie er es doch auch macht. Denn sie hätten ihm gegenüber einen unlauteren Vorteil.

Na, der Vergleich hinkt doch ein wenig...

Wen jemand einfach besser ist, ist er besser. Wenn er aber besser ist, weil er Hilfsmittel nimmt, ist es kein Vergleich zw. dem Können der Personen mehr.
Ich könnte auch jeden 100m-Läufer mit meinem Motorad schlagen... ist aber nicht Sinn des Ganzen.

Seltsam ist, dass wenn jemand einen "Verbesserungsvorschlag" macht, den die Andere nicht gut oder nötig finden, dass dann dieses Forum gleich als "schlecht" angesehen wird. Man muss also immer alles gut finden, damit dieses Forum gut ist?

Janko


--------------
LG Janko
Back to top
Profile PM 
Auwi Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 4924
Seit: 10 2006
    Geschrieben: 31 10 2009,23:54 QUOTE

Hier ist es doch so: man trägt seinen Zug ein, und bevor er "wirksam wird" muß man ihn noch extra bestätigen.
Was nützt es, wenn man, wie z.B. bei ICCF nach der Zugeingabe a) "submit" drücken muß und dann nochmal quasi "willst Du den Schrottzug wirklich machen" nochmal b) "commit" drücken muß, ehe er endlich verschickt wird.Da könnte man noch beliebig viele Vorstufen einführen, sie würden das eigene Spiel nicht verbessern.
Im Verhältnis zum Nahschach hat dieser Server immerhin eine Sicherheitsstufe mehr. Dort ist "berührt = geführt", hier immerhin noch die Frage: "abschicken ? ja oder nein"
Das sollte eigentlich reichen.
Back to top
Profile PM WEB 
25 Antworten seit 24 10 2009,11:18 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Beiträge auf mehreren Seiten (3) < [1] 2 3 >
Antworten Neues Thema Neues Voting