freechess.de :: Community
Diskussionen rund um freechess.de

Suchen : Members : Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Beiträge auf mehreren Seiten (3) < 1 [2] 3 >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Antworten Neues Thema Neues Voting
Thema: FPT - freechess-Pokal-Turnier (Resümee BGP)< Älteres Thema | Neueres Thema >
Franky Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 1186
Seit: 03 2012
    Geschrieben: 21 02 2018,10:12 QUOTE

Zitat (2407 @ 20 02 2018,22:53)
Hallo an alle, die weniger gerne den BGP gespielt haben,

ich gebe nicht gerne zu, dass ich mit dem Turnier anscheinend gescheitert bin, wünsche aber denen, die etwas Besseres und insbesondere etwas attraktives für viele Freechessler schaffen wollen viel Erfolg.

Ich bin raus

mit schachlichen Grüßen...........Jochen

Hallo Jochen,

ich sehe das auch nicht als gescheitert an, im Gegenteil.
Mir hat das Turnier Spaß gemacht. Daher Danke an Dich für die gute Idee.

Schöne Grüße

Frank


--------------
Mannschaftsspieler der "original" Mattratten

Eure Rede sei "Ja Ja" oder "Nein Nein ", alles andere ist von Übel. (Aus der Bergpredigt)
Back to top
Profile PM 
roedljo Offline





Gruppe: Turnierleiter
Beiträge: 258
Seit: 07 2017
    Geschrieben: 21 02 2018,00:13 QUOTE

Lieber Jochen,

Dein letzter Kommentar hört sich eher frustrierend an, wozu aus meiner Sicht keinerlei Anlass besteht. Du hast aus meiner Sicht mit dem Blitz-Grand-Prix eine ausgeprägte Neigung vieler freechess-Spieler aus unterschiedlichsten Leitungsklassen angestoßen - es ist meines Erachtens der "Blitz-Charakter", der dieses Turnier so attraktiv macht. Es gibt zwar schon seit langem Blitzturniere bei freechess, aber dass diese über 6 Runden gehen war das eigentlich Neue an Deiner Idee.

Du bist daher keineswegs gescheitert, sondern es sind Dir mit Sicherheit viele freechess-Spieler sehr dankbar für Dein Engagement - ich jedenfalls ganz besonders.

Ich versuche daher mit meinem Vorschlag nur Deine ausgezeichnete Grundidee weiter zu entwickeln.

In diesem Zusammenhang möchte ich sogar anregen, das ehemalige "Blitz-Nachtturnier" für eine einzige Wochenendnacht wieder aufleben zu lassen. Das war damals sehr gut gebucht und beliebt.

Liebe Grüße
Josef Rödl


--------------
Josef Rödl / Teamchef Caissa / Turnierleiter Pyramide / Turnierleiter Ländermeisterschaft /

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: „Wo kämen wir hin !“. Und niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
(Kurt Marti, Schweizer Pfarrer und Schriftsteller)
Back to top
Profile PM 
Howall Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 6715
Seit: 07 2002
    Geschrieben: 20 02 2018,23:16 QUOTE

Hallo Jochen,
Das Schweizer System ist mir sehr wohl bekannt, bei uns im Verein organisiere ich solche Turniere immer per Hand . Das geht aber im Grunde genommen wohl nur , wenn man pro Runde nur 1 Gegner hat.
Thomas geht ja von 8 Gruppen aus, da müßte zunächst einmal überlegt werden wie man Gruppen festlegt. Dann müßten die Punkte pro Platz festgelegt werden
Das wäre aber noch einfach aufzulösen. Die Gruppeneinteilung in Runde 2 wäre dann entsprechende der erzielten Gruppenpunkte.
Wie soll dann aber die Runde 3 eingeteilt werden ? Erhält dann jeder Gruppenerste die Höchstpunktzahl. und puscht sich deutlich damit nach vorne . Nach einen gewissen Anzahl von Runden würden die Ausschläge bei Aufsummierung vielleicht geringer.
Ist das wirklich so angedacht ?


--------------
" Aus  Freude am Schach.. "
Heinrich O. aus Wallhöfen  ( "Bears", einfach bärenstark )
Back to top
Profile PM 
2407 Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 590
Seit: 12 2007
    Geschrieben: 20 02 2018,22:53 QUOTE

Hallo an alle, die weniger gerne den BGP gespielt haben,

ich gebe nicht gerne zu, dass ich mit dem Turnier anscheinend gescheitert bin, wünsche aber denen, die etwas Besseres und insbesondere etwas attraktives für viele Freechessler schaffen wollen viel Erfolg.

Ich bin raus

mit schachlichen Grüßen...........Jochen


--------------
jochen
Back to top
Profile PM 
roedljo Offline





Gruppe: Turnierleiter
Beiträge: 258
Seit: 07 2017
    Geschrieben: 20 02 2018,22:23 QUOTE

Lieber Franky,

das siehst du genau richtig und wenn man sogar noch Qualifikationsturniere hinzunehmen würde, dann wäre das sozusagen ein freechess-EM/WM-Turnier.

Über die spezifischen Regularien (Wertung) eines Schachturniers gegenüber einem Fußballturnier muss man sich natürlich noch intensiv unterhalten, aber ich glaube dass dies kein unlösbares Problem wäre, insbesondere wenn man sich sehr eng an die entsprechenden Fußballturniere anlehnt.

Ich würde mich jedenfalls gerne als Turnierleiter hierzu zur Verfügung stellen.

Liebe Grüße
Josef Rödl


--------------
Josef Rödl / Teamchef Caissa / Turnierleiter Pyramide / Turnierleiter Ländermeisterschaft /

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: „Wo kämen wir hin !“. Und niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
(Kurt Marti, Schweizer Pfarrer und Schriftsteller)
Back to top
Profile PM 
Franky Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 1186
Seit: 03 2012
    Geschrieben: 20 02 2018,21:11 QUOTE

den Vorschlag von Josef  mit der Analogie zur Fussball WM finde ich sehr gut und gangbar, insbesondere auch mit den Apekten und Anreizen für schwächere Spieler.
Das wäre sozusagen eine Gruppenphase vorgeschaltet vor ein 16-er KO.
Korrigiert mich, wenn ich zu einfach denke.


--------------
Mannschaftsspieler der "original" Mattratten

Eure Rede sei "Ja Ja" oder "Nein Nein ", alles andere ist von Übel. (Aus der Bergpredigt)
Back to top
Profile PM 
2407 Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 590
Seit: 12 2007
    Geschrieben: 20 02 2018,19:38 QUOTE

hallo Heinrich,

kannst du bitte einmal deine Bedenken.....

das das ( Neuanordnung nach jeder Runde)  nicht funktionieren kann.

etwas näher erklären ??

Es gibt keine Neuordnung und auch keinen Losentscheid, sondern jeder spielt im weitesten Sinne gg seinen Nachbarn.

Mir scheint du kennst das Schweizer System nicht.

Aber es freut mich endlich eine kreative Verbesserungstruppe an Bord zu haben, und für ein neues Regelwerk für das nächste Turnier haben wir ja noch ein wenig Zeit,

Gruß Jochen[U][B][I]


--------------
jochen
Back to top
Profile PM 
Howall Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 6715
Seit: 07 2002
    Geschrieben: 20 02 2018,16:59 QUOTE

Nun ja, das Turnier hat viele gute Seiten a) vordergründigste Eigenschaft  ist die Bedenkzeit. Daran sollte auch nicht gerüttelt werden, obwohl sie nicht i.a. voll ausgeschöpft wird ( diesmal ist jetzt nur noch 1 Partie am Laufen ) .  Ein bischen warten bis zur nächsten Runde kann nicht schaden.
Bei anderen Dingen muss man schon genauer hinschauen . Ich meine folgende Dinge sind wichtig b) jeder darf aber niemand muss .
Der Anreiz , jeweils dabei zu sein ist die interessante Turnierform aber auch die Jahreswertung 5 Wertungen aus 6 Turnieren.
Sicher gibt es noch andere Merkmale, mehr oder weniger wesentliche ( z.B. der Verzicht auf fcr - Auswertung, möglicherweise fehlende Vorauseinteilung , die  wie jetzt - danke dafür- geschickte Einteilung der Gruppen nach bisherigem Turnierverlauf) , darauf will ich aber nicht weiter eingehen. Eher doch doch noch auf die Gegenvorschläge
1. Zu Josef : Wer ein rein auf Spielstärke bezogenes Turnier mit Vorrunde und weiteren Runden möchte, dem bleibt das unbenommen. Für Kurzzeitdauerturniere gibt es keinen Markenschutz.
2) Für Arjan gilt ähnliches, er hat allerdings noch nicht bemerkt, das dieses Turnier was ganz anderes ist, als was er mag.
3) Zum Vorschlag Rosenhöfer : da merkt man schon nach einigen Nachdenken, das das ( Neuanordnung nach jeder Runde)  nicht funktionieren kann.  Für seinen Wunsch wäre eine Finalrunde denkbar. Dann gäbe es zunächst pro Jahr 5 Runden, von denen die besten 4 gewertet werden und anschließend die Finalrunde.
Wenraber (z.B. wegen Jahresurlaubes ) nicht kann, hätte Pech.


--------------
" Aus  Freude am Schach.. "
Heinrich O. aus Wallhöfen  ( "Bears", einfach bärenstark )
Back to top
Profile PM 
2407 Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 590
Seit: 12 2007
    Geschrieben: 20 02 2018,15:04 QUOTE

Hallo Allerseits,

Als Initiator des Turniers bedaure ich, das der BGP immer noch keinen eigenen Threat im Hauptforum hat, vielleicht nimmt es ja ein Moderater auf sich, dies zu veranlassen, dann hat man wirklich alle Gedanken a la brain storming zu Veränderungen/ Verbesserungen beieinander. Unser Kommentarfeld unter Specials ist ja nun wirklich etwas versteckt.

Wie aus vielen anderen Mitteilungen von mir bereits erwähnt, möchte ich gerne viele Spieler mitnehmen,...

aus diesem Grunde stelle ich einen Vorschlag von SF Rosenhöfer zur Diskussion.....

angenommen wir haben 32 TN, dh: 4 Gruppen a 8 Spielern, ausgewählt per Losentscheid.
Zur 2. Runde gibt es keinen Losentscheid, sondern wie beim Schweizer System spielen die ersten 8 in Gruppe 1 zusammen, dann von 9-16,  17-24, und von 25-32.
Gleiches gilt nun für die folgenden Runden, mit dem Ergebnis, das sich die Grenzen zwischen den Gruppen immer leicht vermischen.
Das hat mE den Vorteil, das fast immer gleichstarke Spieler aufeinandertreffen.
Ein weiteres Bonbon kann, neben den von Josef angekündigten Urkunden für die Plätze 1-3, auch eine Siegerurkunde für den jeweils Gruppenersten oder aber
des Besten in einer fcr Abstufung ( <2000 - <1800 - <1600 o.ä.) sein.

So, nun seid ihr wieder dran, auf das wir gemeinsam ein gutes Turnier noch besser machen

LG   Jochen


--------------
jochen
Back to top
Profile PM 
Arijan Offline





Gruppe: Members
Beiträge: 193
Seit: 01 2009
    Geschrieben: 20 02 2018,14:16 QUOTE

Vor einiger Zeit, vor 1 oder 2 Jahren gab es doch mal ein ähnliches Format.  Ich kann mich noch erinnern eine denkwürdige Partie gegen Josef gespielt zu haben ;)

Was mich schon damals gestört hat, sind die vielen zusätzlichen ("unnötigen") Partien.  Die Bedenkzeit ist sehr knapp und man ist in einer Art Dauer-Zeitnot.  Wenn man, wie ich, noch auf einem anderen Server spielt, und/oder in ernsten Partien gerne mal länger analysiert, dann ist dies einfach unnötiger Balast, auch wenn einen ein solches Format prinzipiell anspricht.

Von daher finde ich Josefs Vorschlag interessant.  Mit mehr Vorrunden-Gruppen und damit weniger gleichzeitig laufender Partien, ist (vorher) alles schön überschauber.  Man könnte mit mehreren kleinen Vorrunden-Gruppen sogar zwei-rundig spielen, was "gerechter" wäre.  Optional.

Der Nachteil ist natürlich, daß man so, bei aktueller Bedenkzeit, weniger Turniere im Jahr spielen kann.  Aber da dies ja ein "Blitzturnier" ist, könnte man die Gesamt-Bedenkzeit pro Partie/Spieler auf 14 (oder 15) Tage kürzen.  So wäre ein Turnier auch in 2 Monaten fertig (Dauer der Vor- und Endrunde je 28 [bzw. 30] Tage.  28 Tage hat den Vorteil, daß der Turnierleiter mehr Zeit hätte die Finalrunde zu organisieren).

Wie auch immer, ich denke, daß das Problem bei den vielen Partien zu suchen ist.  Es wäre wünschenswert, wenn sich andere, die sonst gerne mitspielen würden, zu Wort melden, so daß dieses Turnier-Format auf freechess eine feste größe bleiben kann, und nicht wie das vorige GP-Format, einfach verschwindet.  Ich denke aber, daß das momentane Format aufjedenfall verändert werden muß.  Auf die Dauer werden die schwächeren Spieler keine Lust haben ihre "Nullen" abzuholen (das man-kann-auch-mal-gegen-stärke-spielen Argument, ist ein Strohmann-Argument, spätestens nach der x-ten Null, haben die meisten keinen Bock mehr, selbst ich meide auf meinem Hauptserver Gegner ab einer bestimmten Spielstärke, es ist pure Zeitverschwendung).

Fazit:
Das Format sollte so gestaltet sein, daß es möglichst viele Spielstärken anspricht.  Nur so wird es auf Dauer zu einer festen Größe werden.


Gruß Sebastian


Bearbeitet von Arijan an 20 02 2018,14:20

--------------
Sebastian Schafranietz
TC  Das Alpenvolk
Back to top
Profile PM 
25 Antworten seit 05 02 2018,21:19 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Beiträge auf mehreren Seiten (3) < 1 [2] 3 >
Antworten Neues Thema Neues Voting